Fake-Account-Betreiber im Interview: “Anonym schimpft es sich immer leichter”

image

Viel wurde in den vergangenen Wochen über Anonymität im Netz geredet. Sind Trolle eine Gefahr für die Diskussionskultur? Sorgen echte Identitäten für einen zivilisierteren Umgangston? Sollten Internet-Dienste weiterhin Pseudonyme erlauben? Eine eindeutige Antwort auf diese Fragen gibt es nicht, und Online-Medien wie die Huffington Post oder DerStandard.at gehen sehr unterschiedlich damit um. Doch wer in der ganzen Diskussion nicht zu Wort kommt, sind die Trolle selbst. Über verschlungene Wege habe ich kürzlich zwei Fake-Account-Betreiber (im Text als A.K. und R.H. benannt, auf den Fotos oben und unten mit Masken getarnt, Anm.) kennengelernt, die ihre gefälschten Facebook-Profile zum Trollen nutzen. Im Interview erklären sie ihre Beweggründe, wie einfach Fake-Profile zu machen sind und was sie von der Klarnamenpolitik mancher Webseiten halten.

Weiterlesen

Anonymität vs. Facebook: Wie im Netz Hass-Postings gebändigt werden sollen

image

Wie sollen und dürfen wir künftig im Internet unterwegs sein: Mit dem Namen, den uns unsere Eltern gaben und der im Reisepass steht? Oder mit dem, den wir uns selbst gegeben haben? Um diese Frage tobt vor allem in Bezug auf Kommentare bei Online-Zeitungen in Österreich, aber auch Deutschland und den USA eine heftige Debatte. Die Diskussion wird dabei nicht immer sachlich geführt wird, sondern ist von politischen Anschauungen und wirtschaftlichen Interessen geprägt.

Weiterlesen

Terms And Conditions May Apply: Tolle Dokumentation über Datenschutz

image

Google, Facebook und Apple wurden schon welche gewidmet, jetzt ist die andere Seite dran: Mit der Dokumentation “Terms And Conditions May Apply” hat der Filmemacher Cullen Hoback einen längst überfälligen Streifen zum Thema Privatsphäre im Internet gedreht. Im Kern geht es um die Nutzungsbedingungen, denen wir als Nutzer von Google, Facebook, Amazon oder eBay zustimmen müssen - und deren Kleingedrucktes beängstigende Folgen für die Nutzung unserer Daten durch Wirtschaft und Politik bedeuten.

Weiterlesen

Q: Was zum Teufel ist eigentlich reddit??? A: Derzeit eine der packendsten Webseiten

image

Die ganzen jungen Nutzer laufen Facebook davon, heißt es. Sie laufen zu WhatsApp, zu Instagram, zu SnapChat, heißt es. Kann sein, aber warum fällt eigentlich nie das Wörtchen reddit? Denn dort finden sich monatlich mittlerweile fast 70 Millionen Nutzer ein, um witzigen, irrwitzigen, oder gar wahnwitzigen Content zu posten und fleißig zu bewerten und zu kommentieren. Ein Blick hinter die Kulissen des Internet-Phänomens, das gerade nach Europa schwappt.

Weiterlesen

Member of The Internet Defense League